L I L I T H - EINWEIHUNG IN DIE FREIHEIT

               AKTIVIERUNG DER WEIBLICHEN URKRAFT

 

Wir alle sehnen uns nach purer reiner Lebensfreude und Lebendigkeit, nach der Freiheit, das Wesen zu sein, das von selbst aus uns heraus will. Doch meist passen wir uns an die äußeren Normen und Moralvorstellungen an und halten die wilde ungezähmte Kraft in uns eher unter Verschluss. Für viele wird es jedoch immer schwerer, diese Urenergie unten zu halten, denn mehr als je wird sie in diesen Zeiten zum Leben erweckt.

 

Das Symbol der Lilith ist uralt, ja sogar viel älter als die Geschichte von Adam und Eva. Hier zeigt sich unsere Urerfahrung mit dem Thema Weiblichkeit.

 

Lilith war die erste Frau, vor Eva. Sie verkörperte die Urgöttin und stand über den Gesetzen. In der Kabbala wird beschrieben, dass sie sich weigerte, "unten zu liegen". So wurde sie verbannt. Stattdessen trat Eva an ihre Stelle, die aus Adams "Rippe" geschaffen wurde, während Lilith ihre Weigerung, sich zu unterwerfen damit begründete, dass sie beide aus der gleichen Erde geschaffen und somit gleichgestellt seien. Sie ging daraufhin in die Verbannung und nahm die Strafe auf sich, dass jeden Tag "hundert Kinder" von ihr sterben sollten. Übersetzt heißt das, dass sie ihre Kreativität opferte. In der Astrologie ist das Kind und Kreativität der gleichen Symbolik zugeordnet.

 

Psychologisch gesehen ging der Mythos Lilith, die mächtige freie, schöpferische Urweiblichkeit somit in die Tiefen des Unbewussten und wurde in den Schatten  verdrängt.

Der Name Lilith verschwand seit der Reformationszeit aus christlichen Bibelausgaben. So finden wir in der Lutherbibel das Wort Lilith durch Kobold ersetzt. 

In den ältesten Schöpfungsmythen steht jedoch häufig eine Ur-Frau im Mittelpunkt, die nicht erschaffen werden musste, sondern aus sich selbst heraus entstanden ist.

In diesem Urmuttermythos, der sich in allen Kulturen in ähnlicher Weise findet, widerspiegelt sich die Urerfahrung, dass alles belebt und beseelt ist. Diese Weltsicht fand ihren Ausdruck im Kult der Großen Muttergöttin.

Irgendwann in der Zeitspanne zwischen 2000 und 500 vor Christus erlebte der Mutterkult eine Gegenbewegung. Diese kam nicht plötzlich. Das Patriarchat etablierte sich vielmehr in einer langen Übergangszeit.

Die Herrschaftsübernahme der patriarchalen Götter war nahezu vollkommen, aber Lilith akzeptierte dies niemals und entwickelte eine umso größere unbewusste Kraft in uns und wartete auf die Zeit ihrer Befreiung.

 

Lilithkraft ist die in uns allen innewohnende Schöpferkraft. Sie ist die reine ungebändigte weibliche Kraft in uns allen, jenseits jeder moralischer und gesellschaftlicher Einschränkung. 

In den letzten Jahrzehnten beginnt sich Lilith nun noch stärker ins Bewusstsein zu drängen, d. h., dass wir uns immer mehr mit der Weiblichkeit in uns aussöhnen und sie ans Licht bringen. Dazu müssen wir jedoch den Mut entwickeln, ganz wir selbst zu sein, gleichgültig ob wir in einem männlichen oder weiblichen Körper hier sind. 

Denn in jedem von uns lebt eine geistige wilde Frau, die die absolute Quelle der einen unbegrenzten göttlichen Weisheit ist. Erst wenn wir unsere weibliche Energie klar erkennen, Lilith anerkennen und aktiv in unser Leben einbeziehen, wird das Weibliche ganz natürlich mit dem Männlichen verschmelzen. Und so kann Frieden zwischen Mann und Frau auch im Außen einkehren.

 

Es gibt einen Punkt im Horoskop, genannt der schwarze Mond, oder Lilith, der diese Urkräfte in uns aufzeigt. Lilith rückt seit ca. 40 Jahren in der Astrologie immer deutlicher in den Vordergrund. Lange Zeit war sie verschwunden.

Sie ist eingezeichnet als ein schwarzer Halbmond und ein Brennpunkt in der Mondellipse, kein Planet.

 

Im Horoskop muss Lilith aus dem Schattendasein, wo sie unsere Lebenskraft und Kreativität gefangen hält, ans Licht gebracht werden.

An der Stelle des schwarzen Mondes zeigt sich unsere Erinnerung wie wir die Lilithenergie im Matriarchat gelebt haben, ob als eigene Erfahrung in früheren Leben oder im kollektiven Bewusstsein. Hier finden wir all die Zurückweisung dieser wilden Kraft, aber auch die Hinweise darauf, wann, wie und wo diese Urenergie geweckt werden kann.

An ihrer Stellung zeigt sich wo der blinde Fleck ist, aber auch wo der Raum sich öffnen kann für die Entwicklung zu mehr Bewusstsein und Autonomie, zu eigenständiger Sexualität, einem freibestimmten Leben jenseits von Normen.

Sie bewegt uns nun mehr als zuvor, treibt uns an, befreit den Weg zu unserer Urkern-Energie, unserer Essenz. So treibt sie uns in unsere Sehnsucht nach der Einheit und ist unser nun lauter werdender Schrei nach Freiheit.

Damit fordert sie uns seit einigen Jahren nun immer klarer auf, in den Tanz des Lebens einzutreten um mit einem bedingungslosen JA zum Dasein, mit Hingabe und Authentizität uns selbst zu leben. Sie befreit uns vom Urteil der Außenwelt, fördert den Mut zur Selbstbestimmtheit und führt uns in die eigene Göttlichkeit.

Sie öffnet in uns Bereiche, in denen wir unser tiefes altes Wissen wieder in unser Leben integrieren können (siehe Stellung im Horoskop in Haus und Zeichen).

Sich dieser Energie zu öffnen ist eine freiwillige Entscheidung. Lilith kann nur erweckt werden, wenn Menschen sich entscheiden, sich zu befreien. Dann wird dieser zunächst "blinde Fleck" mit Energie gefüllt und dadurch immer stärker.

Und so finden wir Lilith auch im Horoskop in einem Bereich, der von dem betreffenden Menschen oft nicht wahrgenommen wird und erst im Laufe des Lebens in einem Prozess der Entwicklung und Bewusstwerdung erweckt und erfahren wird.

Liliths Erweckung braucht somit eine bewusste Entscheidung für ein "Erwachen", öffnet den Raum für das wahre Selbst und damit für Freiheit und Schöpferkraft.

 

Damit ist Lilith als einziger Ausdruck im Horoskop das Symbol für den Augenblick, in dem wir uns von allen äußeren Gedankengebäuden lösen können, in dem der Vorhang des Tempels weggezogen wird und den Weg freigibt für das Allerheiligste, für das, was wir wirklich sind.

Diese innere Essenz dessen, was du bist, zeigt die Stellung des Chiron in deinem Horoskop an.

Darüber schreiben wir in unserem Buch „SEELENESSENZ UND URWUNDE – Heimkehr in dein wahres Selbst“.

 

Lilith-Meditation:


Fühle tief hinein...

Wo ist die wilde befreit tanzende Frau in dir?

Rufe Lilith an und bitte darum, dass dein Herz sich wieder öffnet und Freiheit, Weite und Freude hineinströmen können,

bitte darum, dass du tiefe Erfahrungen zulässt,

dass Lebendigkeit einfließt

und du mit befreitem Herzen fliegen kannst…Frei…

Lilith,

begleite mich aus meiner Höhle von Angst, Bequemlichkeit, Gewohnheit

und bringe mich zu neuen, unentdeckten Ufern in meinem Inneren wie auch im Außen.

Öffne die Türen, die immer offen standen, öffne meine Augen und tanze mit mir.

Raum dehnt sich in dir aus,

Raum, der in unendliche Vielfalt und in unbegrenzter Weite in Freiheit mündet, der durch nichts mehr eingeschränkt wird,

ein Raum der Freiheit,

des freien Tanzes, 

des befreiten Herzens, das sich öffnet um alles einzulassen und in die Freiheit fliegt…

 

In Freiheit ganz hier sein und all deine ursprüngliche Kraft leben...

Was für eine Freude...

 

Liebe von Eva Denk zu euch und unseren Weg...

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Gerlinde (Mittwoch, 16 Mai 2018 21:35)

    Das ind Perspektiven....himmlisch....auf ins wahre Leben-DANKE

  • #2

    Sonja (Donnerstag, 17 Mai 2018 08:37)

    Wow, das hört sich toll an, fühle oft etwas in mir � etwas wildes n mir! Ein gutes Gefühl! Ich hoffe ich kann alles befreien ���

  • #3

    Claudia (Dienstag, 22 Mai 2018 22:44)

    cl.voggeneder@gmail.com